Kreativquartier – Östliche Niederfeldstraße

Trittstein zwischen Kulturlandschaft und Urbanität

9.000 m² Fläche
zwischen Rhein und Innenstadt
für innovative Unternehmen
der Kreativwirtschaft
Das Plangebiet liegt in direkter Nachbarschaft zum CHEMPARK mit seinen zahlreichen Unternehmen und ist daher für die Ansiedlung von nicht störendem Gewerbe sehr gut geeignet. Eine Wohnnutzung ist aufgrund der EU-Seveso-Richtlinie nicht möglich.

Basics

NutzungGewerbe, Büro, Dienstleistung
Grundfläche9.000 qm

Mikrolage

Die Niederfeldstraße liegt in unmittelbarer Nähe zur Hauptstraße, einer zentralen Achse der Leverkusener Innenstadt mit kleinteiligen Geschäften, Restaurants, sozialen und öffentlichen Infrastruktureinrichtungen und Wohnhäusern. Der Rhein sowie der Neulandpark befinden sich in Sichtweite.

Nahe der Innenstadt hin zum Neulandpark, dem Gelände der Landesgartenschau 2005, liegt östlich der Niederfeldstraße nahe der Hauptstraße ein bislang unbebautes städtisches Areal. Für die Bebauung des Gebietes bestanden Pläne zur Entwicklung eines Mischgebietes, die aufgrund des gesamtstädtischen Sevesokonzeptes keine Umsetzung erfuhren.

 

Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) bereitet die Stadt mit einer Entwicklungsstudie, die die Entwicklungsmöglichkeiten im Städtebau, in der Freiraumentwicklung und die gestalterischen Vernetzung in Richtung Rhein und Innenstadt herausarbeitet, eine Neuausrichtung und Inwertsetzung der Flächen vor. Im Juni 2020 wurden die Planungsbüros Reicher Haase Assoziierte aus Dortmund und Greenbox Landschaftsarchitekten aus Köln mit dieser Aufgabe beauftragt. Die Studie ist nun abgeschlossen, das Ergebnis liegt in Form eines Endberichtes inkl. einer Vorzugsvariante für die Entwicklung der Flächen vor. Diese Vorzugsvariante liefert die Grundlage für die nun anstehende Bauleitplanung und Vermarktung. Weitere Infos finden Sie hier. Den Endbericht der Studie könnten Sie unten auf der Seite unter „Downloads“ herunterladen.

Der gesamte Bereich soll für eine attraktive Entwicklung vorbereitet werden. Darüber hinaus besteht das Ziel, die Anbindung an die Hauptstraße und zum Rhein zu verbessern, damit das neue Quartier zukünftig die Rolle eines wichtigen Trittsteins im Stadtgefüge einnehmen kann. Zukünftig könnten sich hier z.B. junge, innovative Unternehmen der Kreativwirtschaft in kleineren Gewerbeeinheiten ganz bewusst an der Stadtkante zwischen Kulturlandschaft und urbanen Raum ansiedeln. Zudem ist die Ansiedlung von Unternehmen der sozialen Fürsorge, wie Wohnbetreuung, vorgesehen. Ziel ist die Entwicklung eines hochwertigen, grünen Gewerbestandortes unter Berücksichtigung einer verantwortungsvollen ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit.

Sie interessieren sich für das Projekt?
Als Investor, Bauunternehmer oder 
Unternehmen auf der Suche nach einem Standort?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und wir bringen Sie mit den richtigen Ansprechpartnern für Ihr Anliegen in Verbindung.

Wirtschaftsförderung Leverkusen
Moritz Genschel
Dönhoffstraße 39
51373 Leverkusen
Tel. 02 14/8331-40
genschel@wfl-leverkusen.de

Stadt Leverkusen | Stadtplanung
Stefan Karl
Haupstraße 101
51373 Leverkusen
Tel. 02 14/4 06-61 01
61@stadt-leverkusen.de


Nächstes Projekt
Neubau Bahnhofsgebäude
Investor gesucht!

Vorheriges Projekt
Neubau Pronova BKK